Vertrieb von Manikin CDs
Ab September 2011 werden die CDs und DVDs von Manikin Records in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die DA Music (Deutsche Austrophon) vertrieben. Damit wird es erstmals möglich werden, alle CDs (auch den Backkatalog soweit er noch lieferbar ist) in jedem guten CD-Laden (Plattenladen haben wir früher gesagt ;-) zu bestellen und zu kaufen. Unsere CDs sind weiterhin über diverse Mail-Order-Shops (siehe Liste) und bei Festivals, wo wir mit einem Stand vertreten sind, erhältlich.

Coming soon: Broekhuis, Keller & Schönwälder - Direction Green EP


Fanger & Schönwälder feat. Cosmic Hoffmann – Mopho me babe Remixes
Fünf Remixe und Edits des Electro Tracks von der “Earshot” EP  – jetzt ausschließlich als Download erhältlich bei CDBaby, Amazon, iTunes etc.
Videos auf YouTube:
> Mopho Me Babe (Nightloop Mix)
> Mopho Me Babe (Woodland Mix)

Special Focus on Galactic Travels in January: Detlef Keller with
Ways to the Rainbow
Masquerade
Behind the Tears
Harmonic Steps
http://galactictravels.info - http://wdiy.org/programs/galactic-travels

Neue CDs:
Broekhuis, Keller & Schönwälder feat. Raughi Ebert, Thomas Kagermann -
Die neue „Repelen“ CD mit Konzert- und Probeaufnahmen aus den Jahren 2011 bis 2013 erscheint am 28. Februar 2014.
Im April veröffentlichen Fanger & Schönwälder ihre „Analog Overdose 5“ CD.
Im Herbst wird „Green“ von Broekhuis, Keller & Schönwälder erscheinen.
Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Vorbereitung.
 
BK&S Interview
> Interview von Sylvain Mazars (auf Französisch)

Neue Veröffentlichungen

Von Broekhuis, Keller & Schönwälder erscheint am 12. Januar 2013 die DVD „Berlin-Culemborg“ (MRCD 7098).
Die DVD entstand während zwei Konzerten im niederländischen Culemborg und in Berlin im Jahre 2008. Sie zeigt die drei Musiker tief verwurzelt in der Tradition der Berliner Schule. Den Track „Do you remember the king“ haben sie ihrem großen musikalischen Vorbild, dem „Godfather of Trance“ Klaus Schulze, gewidmet. Bas Broekhuis aus den Niederlanden, die treibende Kraft am Schlagzeug und allen anderen Perkussions-Instrumenten, Detlef Keller, der mehrfach preisgekrönte Keyboarder aus Duisburg der in vielen musikalischen Stilen zuhause ist und Mario Schönwälder, der Soundtüftler aus Berlin, der seit fast 30 Jahren seine Klangwelten entwickelt: Gemeinsam reisen sie auf dieser DVD durch ihren elektronischen Klangkosmos. Berlin-Culemborg - eine abwechslungsreiche Reise für Augen und Ohren.



Manikin Records startet im Januar 2013 eine neue Produktlinie – die EP-CD. Limitierte CD Pressungen (keine CDRs!) im hochwertigen Cover ganz im Stile der Veröffentlichungen der letzten Jahre. Für einen sehr attraktiven Preis werden mit einer Spielzeit von rund 35 bis 45 Minuten den Fans herausragende Aufnahmen zugänglich gemacht, die musikalisch abgeschlossene Themen betreffen (Konzerte, Sessions etc.).
Damit die Pappstecktaschen im heimischen CD-Regal gut untergebracht werden können, wird es in naher Zukunft einen Pappschuber geben, in dem zehn CD-EPs Platz finden.
Vertrieben werden diese limitierten Veröffentlichungen ausschließlich über unserem eigenen Webshop und einigen befreundeten Webshops.
Erste Veröffentlichung in dieser Reihe wird die am 12. Januar 2013 erscheinende CD-EP „Eglise des Betzdorf“ von Broekhuis, Keller & Schönwälder sein. Zwei lange Tracks aus dem Konzert in der kleinen Kirche in Luxemburg – typisch BK&S: verträumt elektronisch und immer harmonisch. Die zweite Veröffentlichung wird am 6. April 2013 erscheinen: Fanger & Schönwälder feat. Klaus „Cosmic“ Hoffmann-Hoock – Oirschot.
Weitere Veröffentlichungen von Rainbow Serpent, Keller & Schönwälder und Filterkaffee sind in Vorbereitung.

Neue DVD: Fanger & Schönwälder - Analog Overdose - The Road Movie (MRCD7097)

Das Duo Fanger & Schönwälder gibt wenige Konzerte, aber wenn es dann soweit ist, sind sie auf langen Reisen unterwegs.
Im Flugzeug nach Los Angeles, mit dem Zug nach England und mit dem Auto nach Eindhoven, Frankfurt/Main und Berlin.
Von diesen Reisen haben die beiden Elektronikmusiker auf „The Road Movie“ unzählige Stunden Ton- und Bildmaterials mitgebracht und daraus eine Reise durch ihren ganz eigenen Klangkosmos, umrahmt von den Video Graphics und der Media Art von Tina Zimmermann und Thomas Fanger, geformt. Dazwischen immer wieder Impressionen von den Reisen: Kleine O-Töne, Ansagen des Zugbegleitpersonals im Echo oder ein zu früh startender Sequenzer, der mit viel Gelächter quittiert wird. So nehmen Sie uns mit auf ihre Reise. Fanger & Schönwälder zeigen auf „The Road Movie“, dass sie es hervorragend verstehen, die Tradition der Berliner Schule mit dem zeitgemäßen Sound des 21. Jahrhunderts zu verbinden. Steigen Sie ein und reisen Sie mit!

Manikin compilation bei Bill Fox' "Galactic Travels"
Manikin Records Doppel-CD "The second decade" ist der September Special Focus bei Bill Fox´ Radio show "Galactic Travels".

Neue CD: Keller & Schönwälder – Long Distances (MRCD 7091)
Distanzen zwischen zwei Orten, Distanzen zwischen verschiedenen Zeitpunkten… vieles wird in Distanzen gemessen und betrachtet.
Detlef Keller und Mario Schönwälder sind zwei Elektronikmusiker, deren Wohnorte durch eine größere Distanz voneinander getrennt liegen: Moers und Berlin. Zwischen beiden Aufnahmen zu dieser CD lag eine größere Zeitdistanz und letztendlich ist es auch schon acht Jahre her, dass die beiden ihre letzte CD als Duo veröffentlicht haben.
Nun haben Sie die Zeit gefunden, neben ihrem gemeinsamen Hauptprojekt Broekhuis, Keller & Schönwälder und den diversen Soloaktivitäten eine neue gemeinsame CD vorzulegen. Mit „Long Distances“ legen die beiden drei Instrumentaltracks vor, die - ineinander übergehend – den Hörer für 75 Minuten der Schnelllebigkeit der Welt und dem Alltagstrubel fern sein lassen. Raum und Zeit verlieren sich in den „langen Distanzen“.

Besprechung zu Schönwälder & Rothe - Filterkaffee 1.01
www.musikreviews.de/reviews/2011/Schoenwaelder--Rothe/Filter-Kaffee-101/ (deutsch)
www.gutsofdarkness.com/god/objet.php?objet=14577 (französisch)
www.musikzirkus-magazin.de/dateien/Pages/CD_Kritiken/elektronik/schoenwaelder_rothe_filter-kaffee_101.htm
Und in Englisch:
Filter-Kaffee 101 saw the light of studios from coffee-houses between Mario Schönwälder and Frank Rothe, a crew member for Broekhuis, Keller and Schönwälder’s concerts, in 2007. Around these coffees, these mates discussed their passion for analog music and, one thing leading to another, this passion got transposed in brief recording sessions scattered over a period of 3 years. In January 2011, the duet listened to their demos and found out that there was enough material to make a good album of EM, Berlin School style. By means of Gerd Wienekamp (Rainbow Serpent), who did the mastering, Schönwälder and Rothe cleared up these recordings to place them in an order where everything will form a long musical suite of around 70 minutes, giving to Filter-Kaffee101 a Berlin School's pure musical effusiveness, where wandering atmospheres embrace minimalist rhythms in a beautiful merger of genres; retro and modern which meet in the crossroads of analogue and digital for the biggest pleasure of Berlin School fans.
"Cup 1" opens Filter-Kaffee 101 with a sinister approach where a slow and sinuous wave of a floating synth spreads its heavy foggy vocalizes. A sequential movement emerges and beats with a frank and crystal clear rhythm. Accompanied of a discreet bass line with sober pulsating notes, the sequences skip and pound insistently a minimalist tempo which zigzags in ambiances of a synth with slightly fluty solos. Subtly some Tablas percussions substitute themselves to the sequential approach, of which chords lose their gloss of limpidity by hiccupping more weakly for disappearing in sinuous synth solos which undulate among chthonian choirs. We are in a Touareg universe, at the crossroads of Broekhuis, Keller and Schönwälder’s Repelen series and Rainbow Serpent music with a more fed rhythm thanks to tribal percussions, faded but effective sequences and more fluid harmonies. "Cup 2" presents an oblong atonal intro where gloomy synth layers, which travel in clusters or in solo, become entangled in an immense morphic immersion filled of caustic reverberating erosions. Against all odds, a frenzied sequential movement rolling as a ghost train pierces this dense membrane calcified of stormy pulsations. Sequences to hybrid tones strike a wall of reverberations, making re-appear choirs which moan beneath the arrhythmic beatings of a mislaid sequential movement and looking for a direction in this tetanised immensity. And "Cup 3" becomes the solution with its disorderly sequences which cavort slowly on a chaotic movement, as complex as enchanting, encircled of long chiselled solos floating in an electronic mist filled of wandering choirs. Poetic and just livened up enough; "Cup 3" transports us on to the paradisiacal borders with this slightly jerky beat which crosses an array of discreet rhythms, above the suave Martenot or Theremin waves, adding a strange spectral approach among ghostly solos which roam on disrupted sequences. This lively rhythm darkens little by little around heavy twisted waves, from which morphic vocalizes merge with sinuous reverberations, bringing us so to "Cup 4" and its melancholic piano notes which fade among heavy pulsated reverberations. In spite of its twisted waves which teem ceaselessly, there is something beautiful that lives in the isolation of "Cup 4" where piano keys resound with strength, among some more delicate, shaping a melody for souls abandoned in the lost territories.
It’s a strange softness which finds comfort in a hesitating sequential movement which makes flee a bit the caustic resonance, building little by little the rhythmic structure of "Cup 5" which hatch out of a syncretic merger to pulse heavily beneath a sky fills with metallic striations. "Cup 5" sits its rhythmic structure on a powerful sequence of which the heavy minimalist strikes widen a long pulsating circle which swirls with a delicious ambiguity, a little as it was tipsy by its constant rotating, under a sky darted by languishing synth layers. Synth which gives up solos for the benefit of an intense and dense mellotron wrap, dropping here and there some shouts of twisted metal. After this rhythmic maelstrom uncompromising, the short "Cup 6" brings us in a universe imprinted of moroseness and strangeness where roar winds of anger and ghostly restraint. As much brief as intense, "Cup 6" is a short journey in the heart of the meditative madness. It’s strange that a track as much lugubrious precedes the jewel of Filter-Kaffee 101 with a superb piano which disentangles very beautiful ritornellos in a heavy electronic mist. A great minimalist unwinding, " Cup 7 " swirls delicately of its notes a little disturbed by insert of a synth which throws its scattered pads among dark and Gothic choirs glittering with beauty and gloom, it is according to, throughout Filter-Kaffee 101 which concludes with the enigmatic "Cup 8" where chords pulse and strum an abstracted movement inside an imperfect circle, drawn by a sinuous wave to eroded twists and turns in spectral lamentations. That’s a strange and very experimental track which is a bit out of the Berlin School frame to embrace the Krautrock style with a conclusion closer to stars that the other 7 cups of coffee sipped throughout Filter-Kaffee 101.
Mario Schönwälder still has several strings to his bow and every new project shows it clearly; the man still has the passion of his music. Although different, Filter-Kaffee 101 is drinking with a good dose of curiosity for the taste of the adventure that gets the discovery of this liquid to aromas strongly diversified, and it is the way of approaching Filter-Kaffee 101. If Schönwälder and Rothe serve us a nice cup with "Cup 1" and wonderful ones in "Cup 3", "Cup 5" and "Cup 7",other cups ask for a bigger listening but they all have very nice aromas that only time will deflower with all the beauty that’s in them, but I have to admit that "Cup 8" can become tepid before seizing all its texture in it. In brief, Mario Schönwälder wouldn't put his name on any product and that’s what we have to retain. Filter-Kaffee 101 is a good album where fans of Mario will be overwhelmed and those who try to penetrate into his universe will certainly find 5 to 7 very nice entrances there. To recommend for the fans of Schönwälder and for those who like the abstract and progressive textures as well as Krautrock style.
Sylvain Lupari / gutsofdarkness.com & synth&sequences.com
 
Ein Interview mit Mario Schönwälder in polnischer Sprache (mit englischen Übersetzunen):
http://elmuzyka.blogspot.com/2011/09/mario-schonwalder-byoby-wspaniale-moc.html
 
Ein neues Gemeinschaftsprojekt bei Manikin Records
Detlef Keller & Gerd Wienekamp mit ihrem ersten gemeinsamen Track "Forgotten Places". Eine gemeinsame CD ist geplant.

Neue CDs
Die erste neue CD im Vertrieb wird die CD „Long Distances“ von Keller & Schönwälder sein, die am 1. Oktober 2011 erscheinen wird. Wir werden mit Verkaufsständen beim Electronic Circus Festival (1. Oktober 2011 in Gütersloh/Germany) und beim E-Live Festival (15. Oktober 2011 in Oirschot/Niederlande) vertreten sein.
Im April 2012 wird die limitierte Doppel-CD “Manikin Records – The second decade 2002 – 2012” anlässlich unseres zwanzigjährigen Label-Jubiläums erscheinen. Mehr Informationen zu weiteren Veröffentlichungen gibt es in Kürze.

Die CDs “Gasoline 96 Octance”, “Meditation”, “Achtundsechszig24” vom Spyra sowie Detlef Kellers “Harmonic Steps” sind wieder erhältlich und nun auch als Download (I-Tune, Amazon-MP3, Napster, CDBaby) zu bekommen.

Manikin CDs zum Download
Wir haben uns entschlossen, unsere CDs ab sofort auch als Download bei iTunes, AmazonMP3, Napster, CDBaby und einigen anderen Anbietern zu vertreiben. Den Anfang haben die Alben „Blue“ von Broekhuis, Keller & Schönwälder und „Stranger“ von Rainbow Serpent & Isgaard gemacht. Alle weiteren Titel des aktuellen Programms werden folgen.
Weiterhin werden im Katalog gestrichene CDs von Fanger & Kersten, Fanger & Schönwälder, Der Laborant, Rainbow Serpent, Keller & Schönwälder, Bas Broekhuis, Detlef Keller, Broekhuis, Keller & Schönwälder und meine Soloprojekte als Download wiederveröffentlicht werden. Weitere Informationen hierzu folgen.

Mario Schönwälder & Frank Rothe haben bei Syngate ihre erste gemeinsame CD(R) "FilterKaffee 1.01" veröffentlicht.
66 Minuten elektronische Musik im Stile der Berliner Schule.

Interview mit Rainbow Serpent
> synthsequences.blogspot.com/2011/01/interview-with-rainbow-serpent.html

Neues von BK&S bei Youtube
Es gibt ein neues Video bei Youtube, das bei unseren Proben im Dezember 2010 in Berlin entstanden ist.

Neue CDs und eine DVD:
Broekhuis, Keller & Schönwälder feat. Raughi Ebert, Eva & Thomas Kagermann - DVD/CD - In Repelen (MRCD 7093)
Nach drei herausragenden CD Releases jetzt die erste DVD von BK&S!
Präsentiert im Deluxe DigiPak mit 16seitigem Booklet. Veröffentlichungsdatum: 9. Oktober 2010
> Trailer bei Youtube
 
Rainbow Serpent & Isgaard - CD - Stranger (MRCD 7092)
Das fantastische neue Album der beiden Elektronik Tüftler aus Oldenburg, diesmal zusammen mit der Sängering Isgaard, die u.a. von ihrer Zusammenarbeit mit Schiller bekannt ist. Präsentiert im 6seitigen DigiPak mit Booklet. Veröffentlichungsdatum: 9. Oktober 2010
> Trailer bei Youtube


FRÜHLING DER BERLINER SCHULE

Dieses Projekt mit VJ-/DJ-Abenden des Instituts für Kunstpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München wird unter anderem von Manikin Records unterstützt. Termine und weitere Infos auf dem Flyer.

AD LIBITUM - Die Radioshow von Detlef Keller ist zurück!
Start: am 3.4.2010 (Ostersamstag)
An jedem ersten Samstag im Monat um 21:04 bis gegen 22:00
ad libitum (abgekürzt ad lib.) stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „nach Gutdünken, nach Belieben“.
In der Musik steht die Bezeichnung für eine Spielanweisung, die dem Interpreten große Freiheit in der Gestaltung des Werks gewährt. Diese Spielanweisung bezieht sich häufig auf Tempoänderungen, Ausschmücken von Melodien mit eigenen Ideen.
Zu hören auf www.radiokw.de/Webradio.85.0.html
Kabelfrequenz / Terrestrische Frequenz (Antenne)
Alpen: 87,65 / 107,6 - Dinslaken: 87,65 / 107,6 - Hamminkeln: 87,65 / 107,6 - Hünxe: 87,65 / 107,6
Kamp-Lintfort 87,65 / 91,7 - Moers: 87,65 / 91,7 - Neukirchen-Vluyn: 87,65 / 91,7 - Rheinberg: 87,65 / 91,7
Schermbeck: 87,65 / 107,6 - Sonsbeck: --- / 107,6 - Voerde: 87,65 / 107,6 - Wesel: 87,65 / 107,6 - Xanten: 87,65 / 107,6
E-Mail: ad-libitum-kw@t-online.de

BROEKHUIS, KELLER & SCHÖNWÄLDER
Offizielles BK&S Promo-Video jetzt online - produziert von AROMADECK (Thomas Fanger)


NEUE CD:
Nach 15 Jahren und einer Vielzahl von herausragenden Konzertaufnahmen haben Broekhuis, Keller & Schönwälder ihr erstes Studioalbum aufgenommen. Im Oktober 2009 entstanden zusammen mit Raughi Ebert (Gitarren) und Thomas Kagermann (Violine und Stimme) und dem Höseler Madrigal Chor sieben neue Titel:
1.) Storm Chaser, 12:29
2.) Sunset Cafe, 13:23
3.) Sunrise, 11:53
4.) Madrigal, 5:26
5.) Old Kids On The Stick, 6:36
6.) Babylon Road, 13:50
7.) Skinner´s Run, 7:56

FANGER & SCHÖNWÄLDER auf GALACTIC TRAVELS
Im November 2009 hat Bill Fox bei seiner Radiosendung "Galactic Travels" ausgewählte Fanger & Schönwälder-CDs vorgestellt.
Mehr über das Fanger & Schönwälder Special Focus hier.

BROEKHUIS, KELLER & SCHÖNWÄLDER - BLUE
Mit BLUE tauchen BK&S tief in ihre Welt aus Sound und Rhythmus ab. Die Aufnahmen entstanden bei verschiedenen Konzerten in 2007 und 2008. Jedes versäumte Konzert von BK&S ist ein versäumtes Konzert zu viel.
Gut, dass ihre Reise weitergeht....

KRISE? WELCHE KRISE?
Ab dem 1. Juni 2009 fallen bei CD-Bestellungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union keine Portokosten mehr an! Einzel-CDs kosten weiterhin 15,00 Euro, Doppel-CDs 25 Euro. Die Aktion ist nicht zeitlich begrenzt! Bestellungen aus allen Nicht-EU Staaten und aus Übersee erhalten folgende vereinheitlichten Portokosten: 1-2 CDs = 3,00 Euro, 3-5 CDs = 8,00 Euro. Größere Bestellungen bitte auf Anfrage.

FOTOBAND BROEKHUIS, KELLER & SCHÖNWÄLDER
Zum Konzert am 18. Januar 2009 erscheint der Fotoband "Wenn Musik sichtbar wird" Broekhuis, Keller & Schönwälder feat Raughi Ebert und Thomas Kagermann Live @ Dorfkirche Repelen Über 80 Seiten Fotos der vergangenen vier Konzerte in Repelen.
Der Einführungspreis für das Buch ist 27,00 €. Zum Konzert am 18. Januar 2009 gibt es zusätzlich folgende "Special Deals":
Buch & 2CD "Live @ Repelen 2": 48,00 € (Ihr spart 4,00 € gegenüber den Einzelpreisen) Buch & beide "Live @ Repelen" CDs: 60,00 € (Ihr spart 7,00 € gegenüber dem Einzelkauf)

NEUE CDS BEI MANIKIN RECORDS
Broekhuis, Keller & Schönwälder feat. Raughi Ebert & Thomas Kagermann - Live @ Dorfkirche Repelen 2 (MRCD 7088)
Cosmic Hoffmann - Outerspace Gems (MRCD 7089)

FANGER & SCHÖNWÄLDER - STROMSCHLAG
Limitierte Privatedition. Alle Aufnahmen entstanden während unserer USA-Reise 2007. Die CD ist nur über unsere Webseite und bei unseren Konzerten erhältlich.

MANIKIN AUF MYSPACE
Manikin Records ist jetzt auch bei MySpace zu finden: www.myspace.com/manikinmario

NEUE CDS BEI MANIKIN RECORDS
Fanger & Schönwälder - Analog Overdose 4 (CD/DVD), (MRCD 7082)
Fanger & Schönwälder - Analog Overdose 4+ (CD), (MRCD 7083)
Rainbow Serpent – Live @ Liphook 2007 (CD), MRCD 7084
Spyra – Gasoline 91 Octane (CD), MRCD 7085

Picture Palace music - Symphony for vampires (MRCD 7086). Thorsten Quaeschning & Band mit der zweiten CD. Die Musik der CD ist inspiriert durch Friedrich Wilhelm Murnaus "Nosferatu - eine Symphonie des Grauens".

W.A.dePHUL - When aliens meet a drop of water (MRCD 7087). Der Keyboarder Ralf Wadephul mit seiner ersten, sehr dynamischen, Solo-CD.

VERSCHIEDENES
Broekhuis, Keller & Schönwälder haben eine eigene Webseite: www.bks-em.eu

Die Keller & Schönwälder CD "Sakrale Töne wird am 19. April 2008 auf dem Syngate Label wiederveröffentlicht (Erhältlich beim Burg Satzvey Festival 2008).

Besprechungen von downloadbarer Musik von Manikin-Künstlern auf Musiczeit.

Broekhuis, Keller & Schönwälder sind mit einem bisher unveröffentlichtem Track auf der 2CDR-Compilation "Awakenings 2006 Volume 2" vertreten. Die CDR ist bei den auf elektronische Musik spezialisierten Mailorder-Vertrieben (z.B. CUE, Groove, SMD) erhältlich. David Law von SMD schreibt über unseren Track: ""Broekhuis, Keller & Schönwälder are represented by a unique twenty-minute track called 'Another Mysterious Concert Tape - Part 1'. To me these guys are some of my favourite Electronic Musicians on the planet. Soft pads are punctuated by ticking percussion. Flutey synth adds to the serene atmosphere. Gradually we are brought to wakefulness as a slow delicate sequence rises to the surface. By the ninth minute a drum line in introduced and the sequence starts to increase in pace as the excitement builds. A wonderful delicate piano melody adds a contrasting softness to proceedings, its juxtapositions with the ever more energetic pulsations being devastating. B,K & S must have been on more Various Artist albums than any other EM musician but I would reckon that this track is better than any of the other tracks they have donated. Absolutely stunning."

MARIO SCHÖNWÄLDER CDR-RE-RELEASES BEI SYNGATE:
Mario Schönwälder - The Eye of the Chameleon, Syngate CD-R 2050
Remastered von Gerd Wienekamp & mit Bonustrack "Abstract Roof" (9:05)
Mario Schönwälder- Solotrip, Syngate CD-R 2051
Mario Schönwälder feat. Harald Grosskopf - Hypnotic Beats, Syngate CD-R 2052, Remastered von Gerd Wienekamp.
Die Reihenfolge der Titel entspricht der urspünglich vorgesehenen: "Spirit of Love" ist entfallen, "The Garden of SansSouci" in voller Länge und "White Tower!" als neuer Track. Schlagzeug auf "Hypnotic Beats": Harald Grosskopf.
Mario Schönwälder - Close by my distance, Syngate CD-R 2053
Remastered von Gerd Wienekamp und mit Bonustracks "Testsequence" (6:13) und "Quiet Earth" (3:53).
Broekhuis, Schönwälder & friends - Spherical Bodies, Syngate CD-R 2054, Remastered von Gerd Wienekamp.
Keller & Schönwälder - Concerts, Syngate CD-R 2082, Remastered von Gerd Wienekamp
Bonustracks: "Satzvey Castle Part One" (20:17) und "Satzvey Castle Part Two" (6:38)
Keller & Schönwälder – Loops & Beats, Syngate CD-R 2112, Remastered von Gerd Wienekamp
Mit den Bonustracks "Bad Sulza Loop" (5:06) und "Extra Beat" (6:38)

MANIKIN NEWSLETTER
Wir haben bei Yahoo Groups eine MANIKIN RECORDS Mailinglist eingerichtet. Wenn Ihr alle News (Veröffentlichungen, Konzerttermine usw.) schnell und direkt erfahren wollt, könnt Ihr Euch hier direkt in den Verteiler des kostenlosen Newsletters eintragen.