close window / Fenster schließen






Reaktionen zum Marathon-Konzert in Bad Sulza
(5.4.-7.4.2002)

Photos:
Special Thanks to Bas Broekhuis, Stephan Schelle & HeliusX





Ich stehe auch noch voll unter dem Einfluss der guten Klänge. Danke für deine gute Idee und die äußerst sympathischen Musikerkollegen, die das Festival gestaltet und genossen haben.
Micky Remann (Liquid Sound)


Hallo Mario, bin gerade nach Hause gekommen und wollte dir einfach noch mal sagen, dass es ein tierisch gutes Festival in Bad Sulza war. Ich stehe im Moment immer noch unter dem Eindruck der letzten Tage und Nächte.Vor allem für die tolle Organisation, die das Festival reibungslos ablaufen ließ kann man dir nur ein grosses Lob ausprechen. Ich hoffe das du es wahr machst und nächstes Jahr mit gleicher Qualität ein Festival dort oder in Berlin auf die Beine stellst. Peter und ich werden bestimmt kommen.
Stephan Schelle


Vielen Dank nochmal an dich für dieses Super-Ereignis. Meinen Respekt und Dank für deine Visionen und deine aufopferungsvolle Arbeit, deinen Enthusiasmus und den Glauben an unsere Musik.Deine liebenswerte Art und dein Engagement halten die ganze Manikin-Familie zusammen.
Thomas Fanger (Mind-Flux)

Nun noch einmal vielen herzlichen Dank an Dich und die ganze Crew ,die dieses tolle Event ermöglicht hat. Es war einer der Konzerte ,die man für immer in guter Erinnerung hält.
Gerd Wienekamp (Rainbow Serpent)

Wollte auch nochmal sagen, daß es uns sehr gut gefallen hat. Ein sehr erholsames Wochenende mit guter Musik.
Dirk Jan Müller (Electric Orange)

The Finale
Ich danke dir und deinen Mitstreitern für ein tolles Wochenende. Es hat mir so viel Spass gemacht. In diesem Ambiente eurer Musik zu lauschen, ist irre. Sogar meiner besseren Hälfte hat es gut gefallen. O.K. sie war nicht sooo lange drin wie ich, aber was soll's. Ich hoffe, ihr steht jetzt auch wirklich im Guiness-Buch. Ich bin auch gerne wieder dabei, wenn das Wort des 'Micki's' wahr werden sollte, und nächstes Jahr wieder gebadet und musiziert wird. Ich habe schon ein paar Leute, die das auch gerne miterleben würden.Alleine das Bild von 'Hunderten von Synthies' in so kompakter Form - da bekommt man feuchte Augen und feuchte Finger. Da will man doch sofort ran und mitdrehen und mittasten. Virus- und Claviaalarm in der Therme !!!O.K. , ach so, vielen Dank auch für deine Organisation. Hat alles bestens geklappt.
(Frank Rothe)

Fanger & Kersten (aka Mind-Flux)

Mario,Many thanks for inviting us to play. We enjoyed it immensely and would certainly not rule out doing it again. I hope you got home alright and that you have all good memories of the crazy event. We certainly do.
(Peter Ruczynski, Air Sculpture)

Hiermit möchte ich mich bei dir und den anderen Musikern und Technikern, die dieses tolle Konzert-Marathon in Bad Sulza, ermöglicht haben, bedanken.Ich hoffe ihr macht eure "Drohung" war, und werdet es im nächsten Jahr (nach möglichkeit am selben Ort) wiederholen.Denn die Verbindung elektronischer Musik in einem Thermalbad, in dem man relaxen kann, finde ich persönlich eine super Idee. Selbst meine Frau die normalerweise kein Fan elektronischer Musik ist, fand es toll. Vielleicht könntet ihr daraus ein ständiges Festival machen.
(Michael Laube)


Air Sculpture

LIEBE MANIKIN-FAMILIE, Ich wollte mich bei EUCH ALLEN für dieses wunderschöne Wochenende bedanken. Es war eine wunderbare Idee und eine noch bessere Verwirklichung. Es war bei weitem das BESTE WOCHENENDE in meinem Leben. Leider mussten wir vorzeitig abreisen, so dass wir das 36minütige Finale nicht mehr mitbekommen haben :-( Deshalb hoffe ich, dass mindestens dieser Song veröffentlicht wird. Ich möchte mich auch für die FREUNDSCHAFT von euch bedanken. Also, nochmal viiiiiielen Dank... und macht weiter so...
(Nese Yilmaz)

Hallo Mario, also das Konzert am Wochenende war einfach ein "Hammer". So etwas gab´s tatsächlich noch nicht. Und ich freue mich schon riesig auf das nächste mal (hat Mr. Liquid Sound versprochen ;-))))
Gruß Harald Kirschner

Hallo ! Ich war am 06.04.02 in Bad Sulza und habe Eure Musik genießen können.
Grüße Conny


Fanger & Schönwälder

Hallo, wohlbehalten wieder zu Hause, hier meine Konzert"kritik":
Was noch besser ginge:
- Hotel: bessere Kommunikation bzgl. Auszug, echte Doppelzimmer (keine Twins), am Sonntag Frühstück bis 11 - Therme: es liegt zwar vermutlich an deren Computer, schön wäre aber wenn man mit Konzertkarte beliebig oft raus- und reinkäme. Was Klasse war:
- Ort: ich stehe zwar nicht wirklich auf Therme, diese ist aber von der Architektur und Anlage schon super, und mitten in der Nacht unter dem wabernden Nebel im warmen Wasser liegen und Musik hören ist schon cool Musik: Für meinen Geschmack hätte es ab und an etwas weniger entspannend sein können, aber trotzdem Klasse Sound. Was echt super war:
- Technik und Organisation: ich habe noch nie ein Konzert oder gar Festival mit so nahtlosen Übergängen und (zumindest während ich dabei war) nahezu pannenfrei erlebt. Dafür ein Extra Lob!!!- die Idee als solche!!! Fazit: Bitte wiederholen!!!
Mit freundlichem Gruß, Ulrich Haußmann

Hallo Mario, dieses Wochenende in Bad-Sulza werde ich nie vergessen - es war wirklich echt super - so etwas hatte ich bis jetzt noch nicht erlebt - gleichzeitig die Musik hören, die ich mag, im Thermalbad schwimmen und die Musik noch unter Wasser geniessen - ich weiss echt nicht was ich sagen soll - es war wirklich echt toll [auch wenn wir früher abreisen mussten :-( ] - ich hoffe, dass in Zukunft mehr solche Veranstaltungen gemacht werden [vielleicht auch in Berlin ?]Vielen vielen Dank, dass du uns Musikfans solch eine Veranstaltung ermöglicht hast - die Konzerte waren echt unbeschreiblich schön :-)Grüsse bitte alle Musiker von mir und nochmals VIELEN VIELEN DANK ...
Gruss Akin Yilmaz ... [einer der Manikin-Hardcore-Fans *g*]

Congratulations Mario, on the overwhelming success of the 36-hour Manikin Marathon! Upon returning home to the United States after the weekend, I can not imagine a better venue to hear the latest German and English electronic music than at the Toskana Therme with Micky Remann's "Liquid Sound." I salute your vision and organizational skills that brought together so many talented musicians to an extended and relaxed forum, allowing everyone to become acquainted and make friends. The music and the water are perfectly suited to create an unforgetable experience . . . . I'M STILL FLOATING!!
Best regards from Florida, Roger Smith

Der Spyra


Thorsten & Markus

Roger and I travelled to Liquid Sound from USA. I think we were the only guests from USA, and after being in Bad Sulza (former East Germany) for a few days, it looked like very few Americans have made it there. We had a nice trip by train from Berlin to Bad Sulza (only one change of trains).
My first impression was wonderful - a small beautiful town nestled in a river valley and flanked by castles. We checked into the spa and occupied the top (8th) floor rooms with a beautiful view onto the Therme/Spa and the hills surrounding the place. We rarely visited our rooms (only twice to sleep for a few hours) since we were going to spend 36 hours non-stop in a steamy spa and listening to music while in the water. At first I was apprehensive about such an event, but it came off wonderfully, thanks to the great organization by Micky Remann and Mario. When they said 36 hours, that is exactly what it was. The music started on time and never ended until 36 hours later. Each group/artist played 2 hours sets and one set melted into the other. The music was played from a circular platform looking over the various pools. This was just too good to be true - a water paradise, perfect temperature, food & drink, and the opportunity to get your fix of wonderful EM and spend some time socializing with the musicians. Mario managed to set up a wonderful line-up which included Detlef and himself, AirSculpture, Spyra, Mind-Flux, just to mention a few - and all of the musicians were up to the task of composing ambient music that could be enjoyed while listening under water. Yes, music was being played underwater too, so you could float on your back and listen to music under/above water simultaneously. It was a great time to just relax, contemplate and see how your mind transforms over the hours of non-stop music. It was like being in a trance, a slave to music and pleasure (under the watchful eye of the Bademeister). So, if you want to know more, you'll just have to make the trip next year and check it out. But bring plenty of cash for the CDs and food, since they do not accept credit cards. See you next year! VicRek